2 Blickwinkel

Erfahrungsbericht Mobau Wirtz Haussysteme GmbH

von Kathrin Borgs

Was haben Sie erlebt?

Kathrin Borgs - 2 Blickwinkel - Mobau Wirtz Haussysteme GmbH

Zusammengefasst habe ich einen guten Einblick über die Ausstattung von Fertighäusern bekommen, die Vielfalt der Einrichtungsmöglichkeiten und die kalkulatorischen Voraussetzungen, die zur Umsetzung nötig sind.
Dazu gehört auch der bürokratische Aufwand, der im Servicebereich erfolgen muss, um die einzelnen ausgesuchten Produkte zu erfassen, für den Kunden zusammenzustellen und zu kalkulieren.

Wie haben Sie die Erkundungswoche verbracht?

In meiner Projektwoche war ich bei der Firma Mobau Wirtz Haussysteme GmbH eingesetzt. Die Firma richtet vom Kunden erworbene Fertighäuser ein. Hierbei handelt es sich um die sanitären Einrichtungen, Böden, z.B. Fliesen/Laminat, Decken und Tapeten. Nachdem der Kunde durch die Ausstellung geführt wurde, sollte er sich für die Produkte, die ihm gefielen, entscheiden. In der Abteilung Kalkulation wurde anschließend hierfür die Menge und letztendlich der Preis berechnet. Aufgrund des reichhaltigen Angebotes war es für die Kunden nicht immer einfach eine Entscheidung zu treffen, auch im Hinblick auf die vorgegebene Kostenstruktur. Im Kundenservice bekam ich einen Einblick in die Erstellung von Lieferscheinen. Auch Reklamationen wurden hier bearbeitet. Vieles konnte im direkten Kundenkontakt geklärt werden.

Was war Ihr persönliches Erfolgserlebnis/Highlight?

Kathrin Borgs - Mobau Wirtz Haussysteme GmbH - 2 Blickwinkel

Mein persönliches Highlight war der Tag, an dem ich in der Ausstattung eingesetzt war. Die Auswahl aus dem vielfältigen Angebot zu treffen und das vom Kunden vorgegebene Budget einzuhalten, war für mich der interessanteste Einblick. Die Wünsche und die finanziellen Möglichkeiten des Kunden mussten aufeinander abgestimmt werden.

Nennen Sie Ihr Fazit der Erkundungswoche!

Die Woche bei Mobau war sehr interessant und lehrreich. Da ich in jedem Bereich eingesetzt war, konnte ich mir ein gutes Bild vom Unternehmen machen. Ich würde jedem empfehlen, der die Chance bekommt, ein anderes Unternehmen kennen zu lernen, diese auch zu nutzen.