2 Blickwinkel

Erfahrungsbericht Gebrüder OTTO GOURMET GmbH

von Johanna Stephan

Was haben Sie erlebt?

Johanna Stephan - Gebrüder Otto Gourmet GmbH - 2 Blickwinkel

Ich habe die verschiedenen Aufgaben und Bereiche bei Otto Gourmet kennenlernen dürfen, die sehr weitreichend waren. Dabei habe ich Einblicke in Abteilungen wie den Einkauf, das Lager, die Produktion, den Sales Support und den Verkauf erhalten und die Schnittpunkte untereinander vorgestellt bekommen.
Ich habe erlebt, wie offen und freundlich ich von allen Mitarbeitern des Unternehmens empfangen worden bin und dass man sich auch abseits der vielen Arbeit Zeit genommen hat, mir die wichtigen Punkte und Arbeitsschritte zu erklären.
Weiterhin habe ich sehr viel Wissen über das perfekte Stück Fleisch und die verschiedenen Herkunftsstandorte erworben.

Wie haben Sie die Erkundungswoche verbracht?

Johanna Stephan - Otto Gourmet GmbH - 2 Blickwinkel

Während meiner Erkundungswoche im Unternehmen Otto Gourmet habe ich einen umfangreichen Einblick erhalten können.
An meinem ersten Tag im Unternehmen sorgte man erst mal dafür, dass jeder mein Gesicht und meinen Namen kennt, indem man ein Foto von mir per Mail an alle Mitarbeiter verschickte.
Danach ging es dann auch schon los.
Zunächst zeigte man mir die Abteilungen, die mit dem Markt sehr stark zusammenhängen.
Ich lernte dabei den Einkauf, den Sales Support und den Verkauf kennen.
Man hat mir in den Abteilungen viel über die verschiedenen Fleischstücke und Herkunftsstandorte erzählt, wodurch ich ein klares Verständnis über die Philosophie des Unternehmens bekommen habe.
Ich verbrachte insgesamt drei Tage in diesen Abteilungen. Die restlichen zwei Tage meiner Erkundungswoche habe ich in das Lager und in die sogenannte Produktion reingeschnuppert.
Im Lager habe ich dabei geholfen, das gelieferte Fleisch einzubuchen,
sodass im Vertrieb zu sehen ist, wie hoch die noch vorhandenen Bestände sind. Man sollte jedoch nicht unterschätzen, wie schwer Fleischstücke nach einem acht Stunden Tag sein können.
Mein persönliches Highlight der Erkundungswoche, ereignete sich am
letzten Arbeitstag in dem Unternehmen, nämlich der Einsatz in der Produktion. Dort habe ich größtenteils dabei geholfen das Fleisch zu verpacken. Jedoch durfte ich auch in die Reifekammer gehen und sehen wie das Fleisch aus der Reifekammer veredelt oder auch weiterverarbeitet wird.
Über die Erkundungswoche kann ich sagen, dass ich sehr froh darüber bin, soetwas seitens der Bank ermöglicht zu bekommen. Weiterhin fand ich es sehr interessant in das junge und sehr facettenreiche Unternehmen Otto Gourmet hereinblicken zu dürfen, wo ich ebenfalls von allen Mitarbeitern sehr freundlich und nett empfangen worden bin.

Was war Ihr persönliches Erfolgserlebnis/ Highlight?

Johanna Stephan - Otto Gourmet GmbH - 2 Blickwinkel

Ich war bereits vor der Erkundungswoche am neugierigsten auf die sogenannte Produktion, da ich schon sehr viel von der Philosophie des Unternehmens gehört habe. Meine  Neugierde und gewisse Freude auf diese Abteilung hat sich dann an meinem letzten Tag im Unternehmen bestätigt, da ich es sehr interessant fand sehen zu können, wie das hochwertige Fleisch reift, verarbeitet und veredelt wird.
Weiterhin habe ich dort auch vor Augen geführt bekommen, wie viel Arbeit hinter einem einzigen Stück Fleisch steckt, da jedes Stück Fleisch, das in der Produktion verarbeitet oder veredelt wird, von Hand einvakuumiert/verpackt wird.
Weiterhin hat mir gut gefallen, dass ich im Lager mit anpacken konnte, nachdem ich die ersten drei Tage meiner Erkundungswoche im Büro verbracht habe.

Nennen Sie Ihr Fazit der Erkundungswoche!

Johanna Stephan - Otto Gourmet GmbH - 2 Blickwinkel

Mir hat die Erkundungswoche sehr gut gefallen. Ich finde gut, dass uns diese im Rahmen unserer Ausbildung ermöglicht wird und wir in andere Berufsfelder, abseits der Bank, herein- schnuppern dürfen.
Außerdem hat es mir sehr gut gefallen, dass ich in einem recht jungen Unternehmen eingesetzt war, das selbst noch in der Entwicklungs- und Findungsphase steckt.