Verabschiedung und Jubiläen

Franz-Leo Schmitz aus Aufsichtsrat verabschiedet

Heinsberg, 7. Juli 2017

Franz-Leo Schmitz aus Übach wurde kürzlich wegen Erreichen der in der Bankensatzung festgelegten Altersgrenze aus dem Aufsichtsrat der Volksbank Heinsberg eG verabschiedet und für seine langjährige ehrenamtliche Tätigkeit im Dienste des genossenschaftlichen Bankinstitutes geehrt.

Bei der Vertreterversammlung der Volksbank stellte Karl-Heinz Tinter als Repräsentant des Rheinisch Westfälischen Genossenschaftsverbandes fest, dass Franz-Leo Schmitz, der seine Aufsichtsratstätigkeit bei der damaligen Raiffeisenbank Geilenkirchen startete, auf eine für unsere Zeit nicht alltägliche Leistung zurückblicken könne, nämlich auf 23 Jahre unermüdlichen Einsatz für die Mitglieder und Kunden der Bank. Schmitz habe während dieser langen Zeit konstant eine große Zuverlässigkeit und Leistungsbereitschaft für die Volksbank und deren Vorgängerinstitute unter Beweis gestellt.

Verabschiedung und Jubiläen
Volksbank-Aufsichtsratsvorsitzender Bernd Krückel (rechts) und die Banken-Vorstandsmitglieder Thomas Giessing (links), Klaus-Dieter Kroll und Kurt Hauser (3. und 4. v. links) sowie Dirk Cormann (2. v. rechts) verabschiedeten Franz-Leo Schmitz (2.v. links) nach 23 Jahren im Aufsichtsrat. Josef Houben (3. v. rechts) wurde für seine 25jährige Zugehörigkeit zum Aufsichtsrat geehrt.

Ganze 25 Jahre lange ist auch Josef Houben aus Süsterseel im Aufsichtsrat der Bank aktiv. Für seine Mitarbeit über ein Vierteljahrhundert, die mit seiner Wahl in den Aufsichtsrat der damaligen Raiffeisenbank Selfkant begann, wurde auch er von Tinter geehrt. Josef Houben bleibt dem Aufsichtsrat der Volksbank Heinsberg erhalten.